Möchten Sie Ihre Auswahl wirklich löschen?

Die vielleicht wichtigsten Tagespunkte auf einem Blick

Geschrieben von Team weddigo am 08.11.2016

Der große Tag, deine Traumhochzeit


Das "Getting-Ready" Styling


Mit diesem Begriff wird nur eines sehr klar deutlich. Der große Tag ist endlich gekommen. Doch was steckt hinter dem "Getting-Ready"? Ganz klar: Die Frisur, das Make-Up und der finale Look entsteht. Eure Freude steigt, die Glückshormone explodieren. Ihr seid aufgeregt, doch eines möchten wir euch sagen, genießt die Momente und nehmt euch Zeit. Damit alles ohne großen Streß und mit viel Freude ablaufen kann, solltet ihr zwei bis drei Stunden einplanen.

Das "Getting-Ready" ist abgeschlossen, der Weg zur Zeremonie


Einige Brautpaare denken zwar an die Fahrt zur Traulocation, doch wieviel Zeit sollte hier eingeplant werden? Das Einsteigen ins Auto und die Fahrt zur Location kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Blumenschmuck am Auto verlangsamt die Reisegeschwindigkeit und eventuell fällt die Trauzeit in den Feierabendverkehr? Sind etwaige Baustellen plötzlich auf dem Weg eröffnet worden? Vielleicht solltet ihr einmal die Strecke abfahren um die Zeit mit planen zu können.

Die Trauung


Hier gibt es einige Möglichkeiten, die nur der Bräutigam oder die Braut wissen. Wird nur im Standesamt geheiratet, oder kommt die Kirche noch dazu? Haltet ihr eine freie Zeremonie? In der Regel dauert eine standesamtliche Trauung ca. 30-40 Minuten. Eine kirchliche Trauung kann bis zu zwei Stunden andauern und eine Trauung ebenfalls 1-2 Stunden. Vielleicht einfach mal den Pfarrer oder den freien Redner fragen, diese haben Erfahrung.


Paarfotos


Das Fotoshooting vom Brautpaar ist ein schöner Moment und nimmt Zeit in Anspruch. Plant in etwa 60 Minuten für die Fotos ein. Überlegt euch, wann der günstigste Zeitpunkt ist, eure Gäste alleine zu lassen. Habt ihr vielleicht die Möglichkeit eure Gäste mit einer Zwischenlocation zu betreuen? Viele Gäste fahren auch noch kurz zurück ins Hotel o.Ä.


Empfang der Gäste


Es ist euer große Tag, doch die Gäste sollten mit einbezogen werden und selbstverständlich begrüßt werden. Hoch die Tassen, oder doch die Sektgläser? Durch den traditionellen Sektempfang, habt ihr die Gelegenheit eure Gäste herzlichst willkommen zu heißen. Nehmt euch Zeit für die Gäste.


Geschenkübergabe


Wann und wo ist der beste Zeitpunkt und wenn nicht beim Sektempfang, wann dann?


Ein sehr guter Zeitpunkt zur Geschenkeübergabe ist der Sektempfang, die Gäste treffen bei der Feierlocation ein und haben das Geschenk in der Hand. Viele möchten dieses schnellstens "loswerden", also warum nicht sofort?


Eine Alternative ist die Zeit zwischen dem Abendessen und dem Eröffnungstanz. Einige Geschnke werden allerdings auch in Spiele verpackt.


Gruppenfotos mit allen Gästen


Einige Fotografen geben den schönen Hinweis, Gruppenfotos von Paarfotos zu trennen. Ein vielleicht guter Grund. Eine Gruppe wird leicht ungeduldigt, wenn gewartet werden muss. Grob über den Daumen solltet ihr für Gruppenfotos eine halbe Stunde veranschlagen. Dieses ist etwas abhängig von der größe der Hochzeitsgesellschaft. Am besten sprecht ihr mit eurem Fotografen über diese Angelegenheit.


 


Tortenanschnitt professionell geplant


Es ist nur eine Sache von wenigen Minuten, dennoch sollte die Wahl des Zeitpunktes gut überlegt sein. Jede Unterbrechnung der "Party" kann die Stimmung trüben. Eine Empfehlung ist die Zeit nach dem Abendessen. Lecker, Nachtisch!


Kaffee & Kuchen


Einige Gäste haben eine lange Anreise hinter sich und sind vielleicht etwas müde, oder möchten einfach nur die obligatorische Tasse Kaffee. Nutzt doch den Sektempfang ebenfalls für die leckere Tasse Kaffee. Eine ebenso gute Idee ist hier den Tortenanschnitt durchzuführen. Lecker, Kaffee & Kuchen. Den Rest der Hochzeitstorte könnt ihr dann als Dessert zum Buffet bereitstellen (lassen).


Das Abendessen


Damit nicht alles im totalen Chaos versinkt, ist es sinnig die Tische nach und nach zum Buffet zu schicken. Eine tolle Idee ist es z.B. Tische in Musikstücke zu gliedern. Dieses könnt ihr dann vom DJ durchgeben lassen. Ein nettes entspanntes Dinner kann schnell zwei Stunden dauern.


Der traditionelle Eröffnungstanz


Ein schöner Einstieg in die Party. Viele Gäste warten auf den Eröffnungstanz um richtig "loszulegen". Das Ehrenpaar startet mit der Party und die Eltern folgen, dann die Trauzeugen und dann folgen alle Gäste. Dieses ist ein Vorschlag, allerdings kein muss. Der DJ eures Vertrauens, hat ein gutes Gespür für die Eröffnung.


Energie für die Hochzeitsgesellschaft der Mitternachtssnack


Damit die Party nicht um 24:00 Uhr beendet ist und der Alkohlpegel ins unermessliche steigt, eignet sich ein leckerer Mitternachtssnack. Deftig und Fast sollte dieser sein. Eine Supper mit leckerem Brot, gern gesehen auch Currywurst mit Pommes. Vielleicht auch den Caterer nach seiner Empfehlung fragen. Energie für die nächsten Stunden tanken.

Du möchtest deine Hochzeit planen und tolle Neuigkeiten von uns erhalten?

Registriere dich jetzt kostenlos!
Copyright © 2017 weddigo.de | Alle Rechte vorbehalten